Gsteinacher Straße 45                                                             90537 Feucht                                    09128 / 7505                    2009 - 2017 Kobes
Gentechnikfreiheit unserer Produkte
Die   Gentechnik   gilt   als   die   Schlüsseltechnologie   des   21. Jahrhunderts. Gentechnisch       veränderte       Rohstoffe       wer - den       in zunehmendem   Maße   auch   im   Lebensmittelbereich   zum Einsatz      kommen.      Tatsache      ist,      dass      gentechnische Verfahren          bei          zahlreichen          Vorstufen          der Lebensmittelproduktion,               wie               beispielsweise Enzymherstellung,         bereits         Anwendung         finden. Beeinflussung      von      Aroma,      Textur,      Haltbarkeit      der Produkte,   Verkürzung   von   Reifezeiten,   Vereinfachung   von Produktionsabläufen         sowie         Entwicklung         neuer Lebensmittel    sind    weitere    Anwendungs möglichkeiten. Dem   entgegen   steht   das   Bestreben,   naturbelassene   und traditionell     ausgerichtete     Produkte     herzustellen,     im Hinblick    darauf,    dass    der    Schutz    der    Verbraucher    an erster Stelle steht Der   gesetzlichen   Regelung   und   den   gentechnischen   Entwicklungen   kommen   deshalb   besondere   Bedeutung   zu.   Am 22.    September    2003    wurden    vom    Europäischen    Parlament    die    Verordnungen    1829/2003    und    1830/2003 verabschiedet,     welche     die     Kennzeichnung     und     Rückverfolgbarkeit     von     Lebensmitteln,     die     gentechnisch verändert   wurden,   regeln.   Im   Gegensatz   zu   der   alten   Verordnung   wird   eine   Kennzeichnungspflicht   nicht   mehr   über den   Nachweis   (PCR   =   Polymerase   Kettenreaktion)   gentechnischer   Veränderungen   ausgelöst.   Ein   Lebensmittel muss   zukünftig   gekennzeichnet   werden,   wenn   es   ein   gentechnisch   veränderter   Organismus   ist   oder   daraus   besteht bzw.   aus   einem   gentechnisch   veränderten   Organismus   hergestellt   wurde,   unabhängig   davon,   ob   dies   nachweisbar ist oder nicht. Rohstoffe,   welche   die   Firma   Kobes   verarbeitet,   sind   nach   unserem   besten   Wissen   nicht   genmanipuliert.   Auch während der Verarbeitung besteht keine Kontaminationsgefahr mit genmanipulierten Nutzpflanzen. Zu   unserer   Firmenphilosophie   gehört   neben   einer   engen   Zusammenarbeit   mit   unseren   Kunden   und   unseren Lieferanten   auch   eine   offene   Informationspolitik.   Im   Rahmen   unserer   Sorgfaltspflicht   als   Fruchtverarbeiter stehen   wir   diesbezüglich   schon   seit   Jahren   mit   allen   unseren   Lieferanten   in   Verbindung   und   es   liegen   uns Bestätigungen vor, dass die eingesetzten Produkte nicht durch gentechnische Verfahren hergestellt werden. Mit   diesem   Schreiben   bestätigen   wir   nach   bestem   Wissen   und   Gewissen,   dass   die   von   uns   gelieferten   Produkte weder   aus   gentechnisch   veränderten   Rohstoffen   bestehen,   noch   diese   enthalten.   Darüber   hinaus   werden   bei   der Fruchtsaftherstellung    keine    gentechnischen    Verfahren    oder    aus    gentechnisch    veränderten    Organismen gewonnene Hilfsmittel (z.B. Enzyme, Schönungsmittel usw.) eingesetzt. Wir   verpflichten   uns   Sie   zu   informieren,   wenn   sich   für   ein   Produkt   die   Einhaltung   dieser   Anforder - ungen   nicht mehr garantieren lässt.
Seit 1929
Home Produkte Lohnmost Info