Gsteinacherstraße 45 90537 Feucht 09128/ 7505 2009-2021©
Home Produkte Lohnmost Info
Werdegang
Damals Die Gründung der Firma Kobes ist auf das Jahr 1929, durch A. Kobes Senior, in der Bauerngasse in Nürnberg datiert. Als einer der ersten Keltereien bzw. “Süßmostbetriebe“ im Bayrischen Raum wurde Preißelbeersaft aus Finnland haltbar in Flaschen abgefüllt und im Verkaufsladen in der Rothenburgerstr. 10 vertrieben. 1930 begann die Verarbeitung von Äpfeln und Birnen zu Süßmost. Gefolgt von der Produktion von Holunder-, Stachelbeer- und roten/schwarzen Johannisbeersaft & Nektar. Die Einlagerung der Säfte über die Winterzeit erfolgte pasteurisiert in Holzeichenfässern und Glasflaschen. Für die damalige Zeit war diese Art der Haltbarmachung von Säften revolutionär. Auf Grund der totalen Zerstörung des Betriebes 1945 suchte man einen geeigneten Ort für einen Wiederaufbau. Diesen fand man schließlich 1946 in Feucht. Ein Hauptgrund war die dort vorhandene Felsenkelleranlage, welche ca. um 1846 durch Handarbeit erbaut und um 1890 fertig gestellt wurde. In den soggenannten Eiskellern wird der Saft heute noch eingelagert und so können wir wie zu jener Zeit bei einer natürlich konstanten Temperatur von 8-9 °C, das ganze Jahr über, eine besonders hohe Güte der Säfte, gelagert in Edelstahltanks, garantieren
Später 1951 floß der erste Tropfen unserer Brennerei. Die Likörproduktion folgte. In der Zeit der 60ziger und 70ziger Jahre intensivierte man die Nektarherstellung. Dazu wurden im Raum um Förrenbach sowie Kirchensittenbach Obststräucher als auch Bäume gepflanzt, kultiviert und das geerntete Obst nach Nürnberg transportiert. Die erste eigene Obstannahme außerhalb von Nürnberg eröffnete 1970 in Neumarkt i.d.O.. Weitere 5 folgten in den nächsten Jahren. Desweiteren wurde die Schulverpflegung großflächig im Nürnberg/ Fürth und Erlangen mit Fruchtsäften unterstützt. Der Fahrverkauf ausgebaut und die Direktbelieferung der Privatkunden gefestigt. Ein kontinuierlicher Ausbau der Fabrikation und der Lagerräume stand dabei immer im Fokus um zum einen den Anforderungen der Kunden und vor allem der Qualität der Produkte zu entsprechen.
Heute Neben dem Hauptprodukt Apfelsaft stellen wir in unserem Haus eine weitgefächerte Produktpalette von Fruchtsaft, Fruchtwein und Getränken unteranderem für Krankenhäuser, Schulen, sowie Kindergärten her, die auch an Privatkunden und im LEH vertrieben wird. In unserer Hausbrennerei veredeln wir auch Ihr eigenes Obst zu Spirituosen & Likör. Qualität und Hygienestandart steht auf gleicher Linie wie die Kundenzufriedenheit. Jede Saft-Charge wird im Labor analysiert und bewertet. Darüber hinaus werden auch Kontrollproben an unabhängige Institute zur Untersuchung gegeben. Die Rückverfolgbarkeit ist bis zum Ursprung durch alle Prozessschritte gegeben. Für die Herstellung Ihrer Produkte stehen uns modernste Technik zur Verfügung. Seit jeher bilden wir Lehrlinge und Fachpersonal im Beruf der Frutsaftbranche aus. Diese sorgen zusammen mit qualifizierten Diplom Ingenieure jeden Tag für den perfekten Tropfen. Aus der Region für die Region.